MerchDays 2017

Die MerchDays in der IHK Köln ziehen mehr Besucher an

17.-18. August 2017 | Börsensaal der IHK Köln

Der Umzug der MerchDays in die Kölner IHK hat sich gelohnt: Neben den 350 Gästen, die eigens zum Branchentreffen der Merchandiser in der Entertainment-Branche zu den diesjährigen MerchDays angereist sind, lockte die zweitägige Veranstaltung auch viele Teilnehmer der parallel verlaufenden c/o pop Convention in den Börsensaal der IHK Köln. „Durch die räumliche Zusammenlegung der MerchDays mit den verschiedenen Konferenzen der Musikbranche unter dem Dach der c/o pop Convention ist es uns gelungen, neue Zielgruppen anzusprechen“, sagt MerchDays-Veranstalter Stefan Roller-Aßfalg.
Im vergangenen Jahr waren 300 Besucher zur MerchDays-Premiere in die Kölner XPOST gekommen. Aufgrund der Entfernung zur c/o pop Convention und den tropischen Temperaturen hatten die Synergien zwischen den Veranstaltungen 2016 nicht funktioniert. „Nun kamen in diesem Jahr trotz des mitten in den Sommerferien gelegenen Termins mehr Besucher, die sich gezielt für die MerchDays registrierten. Hinzu kommen viele Teilnehmer der c/o pop Convention, die die Gelegenheit in der Kölner IHK nutzten, sich über Fanartikel und Merchandising in den Schwerpunktbereichen Musik, Film und Games zu informieren.
Die 50 Unternehmen und Marken präsentierten dem Publikum bei den MerchDays Produkte und Dienstleistungen rund um Fanartikel und Merchandising. Viele Aussteller berichteten von guten und hochwertigen Kontakten zu Vertretern der Musikindustrie, andere wünschten sich zukünftig eine noch engere Verzahnung der Veranstaltungen, die parallel in der IHK stattgefunden hatten.

Messekatalog 2017 als PDF-Download

Partner und Sponsoren 2017

 

Die Presse über die MerchDays 2017

„Einige Aussteller bemerkten ein steigendes Interesse von Influencern und YouTubern am Thema Merchandise“
„350 angemeldete Gäste (2016: 300) plus eine nicht benennbare Zahl von Teilnehmern der c/o pop, die ohne Registrierung auf den MerchDays vorbeischauen konnten, zählte Veranstalter Stefan Roller-Aßfalg in diesem Jahr – nicht für jede der rund 50 Firmen und Marken an den 36 Ständen (2016: 61 Firmen und Marken an 42 Ständen) eine zufriedenstellende Frequenz. Dennoch profitierten die MerchDays von der Nähe zur c/o pop Convention: Es herrschte insgesamt eine lebendige Atmosphäre, […] der denkmalgeschützte Börsensaal sorgte für einen kompakten und ansprechenden Rahmen. Zu den Besuchern der MerchDays gehörten u.a. Musikverlage und -vermarkter, Lizenznehmer und -geber, Bands, Merchandiser, Drucker und Sticker, aber auch Werbeartikelhändler sowie Einkäufer aus Unternehmen diverser Branchen. Einige Aussteller bemerkten außerdem ein steigendes Interesse von Influencern und YouTubern am Thema Merchandise.“
Werbeartikel Nachrichten vom 20. September 2017

Besucherplus bei MerchDays
„Einen positiven Besucherzuspruch erlebten die „MerchDays“ in diesem Jahr nach ihrem Umzug von der Kölner „XPOST“ in die IHK. Neben 350 Gästen, die eigens zum Branchentreffen der Merchandiser in der Entertainment-Branche angereist waren, lockte die zweitägige Veranstaltung auch viele Teilnehmer der parallel verlaufenden „c/o pop Convention“ in den dortigen Börsensaal. „Durch die räumliche Zusammenlegung der ‚MerchDays‘ mit den verschiedenen Konferenzen der Musikbranche unter dem Dach der ‚c/o pop Convention‘ ist es uns gelungen, neue Zielgruppen anzusprechen“, berichtete „MerchDays“-Veranstalter Stefan Roller-Aßfalg.“
TVP Textilveredlung & Promotion 5/2017

 


MerchDays 2016

Ein Anfang ist gemacht: Die MerchDays feierten Premiere in Köln

25.-26. August 2016 | XPOST Köln

Mit über 60 Unternehmen und 300 Gästen feierten die Kölner MerchDays im August 2016 ihre gelungene Premiere. Erstmals präsentierten sich Hersteller, Händler und Full-Service-Dienstleister den Merchandisern aus den Bereichen Musik, Film und Games. Die MerchDays sollen sich langfristig als jährliches Branchentreffen der Entertainment-Branche etablieren.

„Wir haben mit den MerchDays eine Basis für weitere Branchentreffen der Entertainment-Merchandiser geschaffen. Die Aussteller freuten sich über hochwertige Kontakte und zeigten sich zufrieden über die Möglichkeit des Networkings mit den Playern der Branche. Die Kölner XPOST hat sich als Location hierfür bestens bewährt“, lautet das Fazit von Veranstalter Stefan Roller-Aßfalg, Geschäftsführer der Aka Merch & Textil GmbH. Mit 61 Unternehmen und Partnern wurde die Zahl der erwarteten Aussteller deutlich übertroffen. Dahingegen blieb die Zahl der 300 Besucher hinter den Erwartungen zurück. Roller-Aßfalg: „Keine Frage, wir haben mit mehr Gästen gerechnet, zumal wir über 600 vorregistrierte Besucher hatten. Möglicherweise haben die tropischen Temperaturen von 35 Grad an beiden Messetagen viele Interessierte von einem Besuch abgehalten. Auch werden wir den Termin in der Urlaubs- und Festivalzeit hinterfragen. Dennoch haben uns die Aussteller ein überwiegend positives Feedback gegeben. Das Veranstaltungskonzept wird von den Ausstellern grundsätzlich sehr begrüßt. Wir haben mit den MerchDays einen guten Anfang für weitere Veranstaltungen geschaffen und das Branchentreffen als Plattform für Networking und Informationsaustausch rund um Merchandising auf einen guten Weg gesetzt.“

Begleitet wurden die MerchDays durch ein interessantes Rahmenprogramm – organisiert von der Akademie für Textilveredlung. Der Kölner Siebdruckexperte und Geschäftsführer der Textildruckerei CFF, Günter Söndgerath, ließ die Besucher ihr eigenes T-Shirt drucken, um das Siebdruckverfahren kennenzulernen. Thomas Mosner, Inhaber der Kölner Textildruckerei Dakota, diskutierte mit den Gästen über die Richtlinien des Global Organic Textile Standard (GOTS) für eine ökologische und sozial verantwortliche Textilproduktion. „Fans zu Markenbotschaftern machen“ – so lautete der Vortrag von Michael Witzorrek, Projektmanager Merchandising der NDR Media GmbH. Einen weiteren Schwerpunkt der MerchDays bildete das Thema „Mass Customization“ – die Massenproduktion von individualisierten Fanartikeln. Die Experten Mark Busche (Smake GmbH) und Oliver Lüdtke (Kornit Digital Europe) führten mehrmals täglich Workshops für Merchandiser durch.

Mit Eurer Hilfe haben wir die XPOST bei 35 Grad Celsius gerockt. Wir danken den Ausstellern, Besuchern und Partnern für die gemeinsam gestemmte Premiere, die tollen Gespräche und das Networking.

Messekatalog 2016 als PDF-Download

Partner und Sponsoren 2016

 

Die Presse über die Premiere der MerchDays 2016

Apropos: Im August nach Köln
„Mit c/o pop und SoundTrack_Cologne haben sich in Köln zwei eigenständige Veranstaltungen fest auf dem Kalender der Musikwirtschaft etabliert. In diesem Jahr kamen mit dem eigens neu positionierten Brands & Music Day, dem […] Interactive Festival und den MerchDays für die Fanartikel-Branche Events hinzu, die über die Musik hinaus neue Besucher- und Teilnehmerkreise ansprechen und erschließen können. Das kann den Kölner Branchentreffs in ihrem gemeinsamen Auftreten durchaus gut tun. […] Schon jetzt hätten sich die Events inhaltlich befruchtet, berichten die Veranstalter im Gespräch mit MusikWoche. Für die kommenden Jahre gebe es noch weiteres Potenzial. Das lässt hoffen, dass diese Termine in Köln im August auch weiterhin einen fixen Platz im Branchenkalender behalten.“
Knut Schlinger, Redaktionsleiter, MusikWoche 36/2016

MerchDays: Premiere mit Potenzial
„Am 25. und 26. August ging in der Kölner Eventlocation XPost die Premiere der MerchDays über die Bühne, bei der 61 Firmen an 42 Ständen Produkte, Techniken und Dienstleistungen rund um das Thema Entertainment-Merchandising zeigten: Textilien, Mützen und Caps, Taschen, Fahnen, Buttons, Schuhe, Schmuck, Kleinelektronik und weitere klassische Merchandising-Artikel waren dort ebenso zu finden, wie Anbieter von Druck-, Stick- und anderen Veredelungs-Services.“
Werbeartikel Nachrichten vom 14. September 2016

MerchDays sollen sich langfristig als Branchentreffen etablieren
„Wir haben mit den MerchDays eine Basis für weitere Branchentreffen der Entertainment-Merchandiser geschaffen. Die Aussteller haben sich über hochwertige Kontakte gefreut und sich zufrieden über die Möglichkeit des Networkings mit den Playern der Branche gezeigt“, lautet das Fazit von Stefan Roller-Aßfalg für die Premierenveranstaltung der von ihm ins Leben gerufenen Messe in der Kölner XPOST.“
TVP Textilveredlung & Promotion 5/2016